Nothund Nero

Hallo Frau Steinwitz,
Sie kennen mich nicht, ich habe die im Internet gefunden und bin nach langem hin und her überlegen zu dem Schluss gekommen dass sie wohl die letzte Möglichkeit sind um unserem Zwergpinscher zu helfen.

Wir, das sind eine vierköpfige Familie, unsere Kinder sind fast drei und ein Jahr alt. Wir haben einen Zwergpinscher, er heißt Nero und wurde am 04.01.2011 geboren. Seit 06.01.2013 lebt Nero bei mir und meiner Frau, wir hatten ihn von privat über eBay Kleinanzeigen gekauft. Die damaligen Besitzer hatten angeblich keine Zeit mehr für das Tier. Schon bald stellten wir jedoch fest, dass die Vorbesitzer bei der Wesensbeschreibung etwas geschummelt hatten. Zum einen fährt Nero nicht gerne Auto und zum anderen mag er keinen Besuch, zumindest anfangs und beim gehen.

Wir sind damit immer gut zurecht gekommen, bis unsere Tochter 2014 dazu kam. Nero war darüber nicht ganz so begeistert und hatte zwischenzeitlich drei Besucher gezwickt. Seit 2016 haben wir nun auch einen Sohn und der Alltag mit Nero gestaltet sich zusehends schwieriger. Beim spazieren jault er nur, weil er nicht stehen bleiben möchte und an Auto fahren war ja noch nie zu denken. Allerdings wurde er auch aggressiver, was mein Hauptproblem darstellt. Nero schnappte schon zweimal nach unserer Tochter und vor zwei Wochen zwickte er die Enkelin der Nachbarin durch den Gartenzaun als diese vorbei ging.

Ich bin mit meinem Latein am Ende, ich denke eine Wesensprüfung würde noch negativ eben, was evtl. die letzte Spritze zur Folge hätte, das möchte ich natürlich nicht. Und auch den Gang ins Tierheim möchte ich verhindern. Ich hoffe sie haben noch eine Idee für mich, ich würde Nero als Notfall bezeichnen, da er nicht für Kinder geeignet ist und auch aggressiv gegenüber Artgenossen Auftritt.

Ich hoffe auf eine Rückmeldung, vielen Dank

Eine wichtige Info gibt es noch, laut Vorbesitzerin und Tierarzt leidet Nero an einer Futtermittel Unverträglichkeit, er hat Probleme mit Getreide weshalb nur gerteidefreies Futter erhält. So ist Nero ein sehr anhänglicher und treuer Gefährte. Nur hat er das Problem dass er offenbar denkt er sei ein Dobermann. Er verträgt sich seit die Kinder da sind nicht mehr mit Artgenossen und Besucher werden von ihm gebissen. Auch wenn der Besuch wieder geht, wird er in beutesicherer Art wieder gebissen. Es gibt nur wenige Personen welche er duldet…

Nero lebt in

86529 Schrobenhausen

Eine Schutzgebühr von 250.- € wird erhoben:

Kontakt: mail

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.